Christa Wolf: Kindheitsmuster

Kontinuität der Grausamkeit

In drei Ebenen erzählt Christa Wolf (1929 – 2011) ihren autobiografischen Roman Kindheitsmuster.

Da ist einmal die Kindheit der Nelly Jordan im Dritten Reich, geprägt durch unerschütterlichen Führerglauben, die nie für möglich gehaltene Niederlage, Flucht, wechselnde Besatzungen und schwierigen Neubeginn.

Eine zweite Ebene bildet die Reise 1971 in das nun polnische Heimatdorf, eine dritte die Gegenwart 1975 mit Vietnamkrieg und Putsch in Chile, die für die Kontinuität der Grausamkeit stehen.

Die Autorin liest ihren leicht gekürzten Roman auf diesen acht CDs monotoner und distanzierter als ausgebildete Sprecher, dafür aber umso eindrücklicher.

Christa Wolf: Kindheitsmuster. DAV 2009
www.der-audio-verlag.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.