Kate Brian: Shadowlands

Enttäuschend

Nach der Leseprobe hatte ich einen Jugendbuch-Thriller im All-Age-Bereich erwartet. Der Beginn ist äußerst spannend und der um Haaresbreite missglückte Mordanschlag auf die jugendliche Rory Miller fesselnd geschildert. Allerdings hatte ich bereits bei der Leseprobe meine Zweifel, ob das Buch wirklich ab 14 empfohlen werden kann. Und das ist auch schon mein erster Kritikpunkt: Die Gefahr für Rory und ihre Familie durch einen Serienmörder ist so bedrohlich und gruselig geschildert, dass die ich das Buch frühestens ab 16 empfehlen würde. Dagegen sind die Beziehungsprobleme der beiden Schwestern eher pubertär und damit für ältere Leser langatmig. Hier wäre die Zielgruppe ab 14 eher angesprochen.

Gut gefallen hat mir in der ersten Hälfte die Spannung und die Schilderung der Flashbacks, die Rory verfolgen. Auch der Schreibstil ist angenehm. Ab der Fahrt nach Juniper Landing, wohin die Familie im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms vom FBI geschickt wird, konnte ich allerdings zunehmend weniger mit der Handlung anfangen. Es tauchten immer mehr Fragen auf und ich war sehr gespannt, wie die Autorin sie auflösen würde, um dann vom Ende vollkommen enttäuscht zu werden. Eine billige Auflösung, die viel zu viele Fragen offen lässt und damit – trotz Spannung am Anfang – ein insgesamt enttäuschendes Buch mit fraglicher Zielgruppe.

Kate Brian: Shadowlands. Coppenrath 2015
www.coppenrath.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.