Rose Tremain: Und damit fing es an

Auch falsche Wege können zum Ziel führen

Mit seinem Lachen bezaubert Anton den kleinen Gustav schon in der Vorschule. Gustav, dessen Liebe zur Mutter nicht erwidert wird, der vaterlos und bitterarm in der Nachkriegszeit in Matzlingen im Schweizer Mittelland aufwächst und zur Selbstbeherrschung erzogen wird, liebt und bewundert den klavierspielenden Bankierssohn vom ersten Augenblick an und fühlt sich in dessen Familie geborgen. Doch über 50 Jahre müssen vergehen, viele falsche Wege beschritten werden, bis beide ihr Zuhause finden.

Rose Tremain erzählt in ihrem leicht zu lesenden Roman in drei Teilen die Lebensgeschichten der so unterschiedlichen Männer. Im zweiten Teil, der zeitlich größtenteils vor der Geburt von Gustav liegt, liefert sie mit der Geschichte der Ehe seiner Eltern und der Entlassung des Vaters aus dem Polizeidienst die Erklärung für das Verhalten der Mutter ihm gegenüber während seiner im ersten Teil beschriebenen Kindheit in den Jahren 1947 bis 1952. Der dritte Teil von 1992 bis 2002 zeigt Gustav und Anton in fortgeschrittenem Alter.

Viele interessante Themen schneidet Rose Tremain an, leider ohne sie zu vertiefen,  sei es die Einwanderung der von den Nazis verfolgten Juden und die Abschottung der Schweiz, die Angst, in den Zweiten Weltkrieg verwickelt zu werden, oder die traumatischen Erlebnisse eines Engländers in Bergen-Belsen. Diese Ereignisse blieben für mich farblos. Gestört hat mich außerdem die z. T. obszöne Sprache in den Sexszenen, die zumindest im ersten und zweiten Teil überhaupt nicht in die Zeit passt. Auch fand ich einige der Personen, vor allem Frauen, überzeichnet.

Insgesamt habe ich die Lektüre trotzdem nicht bereut, denn Rose Tremain versteht es, ihre Leser zu unterhalten. Ich würde auch ein weiteres ihrer Bücher lesen, obwohl ich hier nur 3,5 Sterne, aufgerundet 4, vergebe.

Rose Tremain: Und damit fing es an. Insel 2016
www.suhrkamp.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.