Simone Buchholz: Blaue Nacht

Offiziell kaltgestellt

Dies ist kein 08/15-Krimi, sonst wäre er nicht bei Suhrkamp erschienen und würde nicht die Krimi-Bestenliste der Zeit im Juni 2016 anführen. Außergewöhnliches Personal, ein sehr pointierter, lässiger Stil, geistreiche, oft sogar witzige Dialoge und eine durchdachte Handlung zeichnen ihn aus.

Dass es ein Band aus einer Serie ist, führt höchstens am Anfang zur Verwirrung, denn durch geschickt eingeschobene Rückblenden aus der Sicht der Protagonisten werden diese auch mit ihrem Vorleben vorgestellt und die Bausteine aus der Vergangenheit Stück für Stück nachgeliefert. Das liest zwar nicht ganz einfach, ein bisschen Konzentration ist hier schon gefragt, aber dieser Kunstgriff hat mir gut gefallen.

Im Mittelpunkt steht die Staatsanwältin Chastity Riley, die wegen erfolgreicher interner Korruptionsermittlungen und anderer Unangepasstheiten aus ihrer bis dahin geradlinigen Lebensbahn geworfen und zur Opferanwältin degradiert und in Sachen Ermittlungen offiziell kaltgestellt wurde. Nun betreut sie einen schwer malträtierten Unbekannten im Krankenhaus, den sie sowohl zum Reden bringen als auch beschützen soll. Je mehr Riley, nicht zuletzt dank Bier und Zigaretten, aus ihm herausbringt, desto klarer wird, dass er Verbindungen zu einer berüchtigten albanischen Kiezgröße hat, dem Lieblingsfeind ihres Ex-Kollegen Faller, und dass er über Drogengeschäfte der übelsten Art im Bilde ist. Klar, dass Riley voll in die Ermittlungen mit einsteigt…

Trotz aller positiven Aspekte des Buches und des fraglos interessanten Falles bin ich weder mit der Ich-Erzählerin Riley und ihrer „Familie“, den Kollegen und Freunden, noch mit deren exzessiven Rauch- und Trinkgewohnheiten warm geworden. Letzere haben mich sogar regelrecht genervt. Wer sich aber daran nicht stört und die Kiezatmosphäre mehr schätzt als ich, für den könnte Blaue Nacht genau die richtige Krimiempfehlung sein.

Simone Buchholz: Blaue Nacht. Suhrkamp 2016
www.suhrkamp.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.