Fredrik Skagen: Schwarz vor Augen

Amnesie

Frederik Skagen, norwegischer Krimiautor, hat mit Schwarz vor Augen einen Krimi geschrieben, der mich spontan zunächst an Ken Folletts Das zweite Gedächtnis erinnert hat, dann aber doch eine eigene Wendung nahm.

Im Mittelpunkt steht ein Mann, der sein Gedächtnis verloren hat. Er steht auf einer Straße vor einem Lokal in einer ihm unbekannten Stadt (London) ohne Brieftasche und weiß nicht, wer er ist. Er merkt nur, dass sein Körper mit heftigen Schmerzen reagiert, wenn er sich zu erinnern versucht. Also beginnt er sich zu orientieren und schafft sich eine neue Identität. Als seine Frau Linda, sein Vater, die englische Polizei, die norwegische Presse und der Freund einer Frau, wegen deren Ermordung der Mann gerade aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurde, nach ihm suchen, zieht sich das Netz immer mehr zusammen…

Schwarz vor Augen ist ein spannender Krimi mit einem ebenso unerwarteten wie plausiblen Ende.

Fredrik Skagen: Schwarz vor Augen. Diana 2001
www.randomhouse.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.