Helene Tursten: Der zweite Mord

Tod auf der Intensivstation

Ihr zweiter Fall führt die Göteborger Inspektorin Irene Huss und ihr Team in eine Privatklinik. während eines nächtlichen Stromausfalls stirbt ein Patient auf der Intensivstation und die betreuende Intensivschwester liegt ermordet über dem Notstromaggregat im Keller. Die Aussage der Nachtschwester scheint unbrauchbar: Sie will Schwester Tekla gesehen haben, die sich 50 Jahre zuvor auf dem Speicher der Klinik erhängt hat…

Der zweite Mord ist genau wie Helene Turstens erster Krimi, Der Novembermörder, ein exaktes Protokoll der Ermittlungen und spannend von der ersten bis zur letzten Seite und gut geschrieben, ohne jedoch die absolute Meisterschaft eines Mankell-Krimis zu erreichen.

Helene Tursten: Der zweite Mord. btb 1999
www.randomhouse.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.