Irmgard Lindner: Krümel und Rosine in Schwierigkeiten

Jede Menge Kuddelmuddel

Band zwei um die zehnjährige Marianne, genannt Krümel, und die kleine Fee in Ausbildung, Rosine, nimmt den letzten Teil des ersten Bandes noch einmal auf und erzählt, wie Rosine in die Rolle der Tochter von Krümels Nachbarn schlüpfen konnte.

Rosine, die eine gravierende Merkschwäche für Zaubersprüche hat und sich deshalb im Feenreich überhaupt nicht wohlfühlt, möchte so gerne auf die Erde und zu ihrer Freundin Krümel zurückkehren, und auch Krümel, die unter der Trennung ihrer Eltern leidet, vermisst die kleine Fee. Da kommt Rosine auf die Idee, sich als Marlena, die Tochter von Krümels Nachbarn auszugeben, was so lang gutgeht, bis die echte Tochter plötzlich bei ihrem Vater wohnen möchte…

Wie es die drei Mädchen dank der Wetterhexe Aurelia und Krümels tollem Großvaters trotz des ganzen Kuddelmuddels doch noch zu einem Happy End bringen, erzählt Irmgard Lindner sehr unterhaltsam in ihrem Mädchenbuch ab acht Jahren, zu dem Dagmar Geisler wieder witzige Schwarz-Weiß-Illustrationen beigesteuert hat.

Irmgard Lindner: Krümel und Rosine in Schwierigkeiten. Thienemann 2002
www.thienemann-esslinger.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.