Jo Nesbø: Das fünfte Zeichen

Schlaflose Nächte garantiert

Im fünften Band der Reihe um den alkoholkranken Osloer Hauptkommissar Harry Hole ist dieser wieder einmal seiner Sucht erlegen. Er kann den Tod seiner Kollegin, die bei einem Einsatz ums Leben kam, nicht verwinden. Seine Anzeige gegen seinen smarten, ambitionierten Kollegen Tom Waaler, den er der Komplizenschaft mit der organisierten Kriminalität verdächtigt und den er für ihren Tod verantwortlich macht, stellt ihn ins Abseits. Zudem hat ihn seine Freundin verlassen. Seit vier Wochen befindet er sich im Dauerdelirium und nun kann ihm auch sein verständnisvoller Chef Bjarne Møller nicht mehr helfen. Harry Hole erhält seine Kündigung, aber vorher muss er wegen akutern Personalmangels in der Ferienzeit eben diesem verdächtigten Kollegen bei der Aufklärung des mysteriösen Mordes an einer jungen Frau helfen. Schnell verschwindet eine zweite Frau und es wird ein Muster erkennbar…

Das fünfte Zeichen ist ein typisch skandinavischer Krimi, durchweg spannend, glaubwürdig und atmosphärisch dicht. Jo Nesbø gelingt es, den Spannungsbogen durch gelegentliche Perspektivwechsel bis zuletzt aufrecht zu erhalten und die verschiedenen Handlungsstränge – Harrys private Probleme, seine internen Ermittlungen auf eigene Faust und die Serienmorde – gekonnt miteinander zu verknüpfen.

Jo Nesbø: Das fünfte Zeichen. List 2010
www.ullsteinbuchverlage.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.