Jo Nesbø: Der Erlöser

Ein eiskalter Krimi

Der Erlöser ist der sechste Band der norwegischen Krimireihe um den Osloer Hauptkommissar Harry Hole. Man kann ihn, wie alle Bände der Reihe, aber auch unabhängig lesen.

Harry Hole arbeitet im Dezernat für Gewaltverbrechen. Sein Privatleben ist kompliziert, seine Achillesferse ist der ständige Kampf gegen seine Alkoholsucht. Menschlich ist er schwierig, ein Sturkopf, aber auch ein sympathischer Kerl.

Kurz vor Weihnachten wird bei einem Konzert der Heilsarmee ein junger „Soldat“ auf einem belebten Platz mitten in Oslo erschossen. Der Mörder ist der kroatische Auftragskiller Stankic, der sich während der Belagerung von Vukovar den Ehrentitel „der kleine Erlöser“ verdient hat. Seit dem Ende des Jugoslawienkriegs arbeitet der Auftragskiller und dieser Mord soll sein letzter sein. Perfekt geplant, klappt alles wie am Schnürchen, aber dann kann sein Flugzeug wegen eines Schneesturms nicht starten und er muss eine weitere Nacht in Oslo bleiben. Dabei erfährt er, dass er den Falschen umgebracht hat…

Der Erlöser ist ein selbst für skandinavische Verhältnisse  außergewöhnlich packender Krimi, bei dem einem die Osloer Kälte von -18 Grad buchstäblich unter die Haut kriecht. Die Verfolgungsjagd sowohl aus der Perspektive des Killers als auch aus der von Hole haben mir das Blut in den Adern gefrieren lassen. Besonders berührend ist außerdem Holes Ausflug nach Zagreb. Abgerundet wird der tolle Krimi durch einen fulminanten Schluss und einen schlüssigen Plot.

Jo Nesbø: Der Erlöser. List 2010
www.ullsteinbuchverlage.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.