Knut Krüger: Nur mal schnell das Mammut retten

Wenn Träume sich ganz anders erfüllen

Wie so viele Kinder wünscht Henry sich dringend einen Hund, ganz im Gegensatz zu seinen Eltern, die sich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden können, zu den sieben Millionen deutschen Hundebesitzern zu gehören. Doch dann geht Henrys Wunsch nach einem Tier zum Knuddeln und Kuscheln plötzlich ganz anders in Erfüllung, als er sich das ausgemalt hat, denn er „stolpert“ im Wald über ein Minimammut. Zum Glück sind seine Eltern gerade im einwöchigen Kurzurlaub, seine tolle Oma aus England ist zu Besuch und auf seine dicken Freunde Zoe und Finn ist jederzeit Verlass… Denn schließlich gibt es – anders als bei Hunden – keine Bücher zur richtigen Mammuthaltung. Wie also Norbert, das Minimammut, füttern, pflegen und erziehen?

Mir hat an diesem sehr lustigen, actionreichen Vorlesebuch für Jungen und Mädchen ab sechs Jahren, zum Selberlesen ab der dritten Klasse, besonders gut gefallen, wie der sympathische zehnjährige Ich-Erzähler Henry im Laufe dieser einen Woche an Selbstbewusstsein und Mut gewinnt, nicht zuletzt dank seiner psychologisch sehr geschickten Oma und seiner wirklich guten Freunde. Gemeinsam bestehen die Kinder so manches Abenteuer vom Mammutbad über den gefährlichen Ausflug auf die Zugspitze bis zur Mammutentführung, aber zuletzt heißt es zum Glück: Ende gut – alles gut!

Schade nur, dass es nicht mehr von Eva Schöffmann-Davidovs hübschen Schwarz-Weiß-Illustrationen gibt!

Knut Krüger: Nur mal schnell das Mammut retten. dtv junior 2017
www.dtv.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.