Leena Lehtolainen: Die Todesspirale

Eiskalte Spannung

Der Krimi beginnt fast idyllisch mit einer Schneewittchenaufführung auf dem Eis. Kurz darauf wird das Schneewittchen, die 16-jährige Noora Nieminen, beste finnische Paarläuferin, tot aufgefunden. Sie wurde mit ihren eigenen Schlittschuhen erschlagen und der Täter scheint höchstwahrscheinlich aus ihrem engsten Umfeld zu kommen.

Kriminalhauptmeisterin Maria Kallio ermittelt hinter den Kulissen der Eiskunstlaufszene und verfolgt Spuren, die bis nach Russland reichen. Nebenbei kämpft sie auch noch mit dem unsympathischen Kollegen Ström um die frei werdende Stelle des Dezernatsleiters und erwartet ihr erstes Kind.

Die Todesspirale ist nach Alle singen im Chor, Auf die feine Art und Weiß wie die Unschuld Maria Kallios vierter spannender Fall und in keinem der vorhergehenden Bände geht Leena Lehtolainen so intensiv auf das Privatleben ihrer Kommissarin ein.

Leena Lehtolainen: Die Todesspirale. Rowohlt 2004
www.rowohlt.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.