Patricia Schröder: Erst ich ein Stück, dann du – Das Dschungelbuch

 Ein Menschenkind im Dschungel

Als kleiner Junge wird Mogli im Dschungel von einer Wolfsfamilie aufgenommen und damit vorläufig vor Schir Khan, dem bösen Tiger, gerettet. Behütet von den Wölfen, von Balu, dem Bären, und von Baghira, dem schwarzen Panther, wächst er auf und lernt, mit den Gefahren des Dschungels zu leben. Doch als die Führung im Wolfsrudel wechselt, muss Mogli schweren Herzens zu den Menschen zurück. Als er schließlich Schir Khan besiegt, verbreitet ein Jäger Lügen über ihn und die Menschen treiben ihn zurück in den Dschungel. Es ist eine glückliche Heimkehr und wie ein Wispern und Raunen geht es durch den Dschungel: „Mogli ist wieder da.“

Patricia Schröder hat für ihre Nacherzählung von Rudyard Kiplings Klassiker Das Dschungelbuch eine für Kinder gut verständliche Sprache gewählt, die trotzdem dem Original gerecht wird. Sie stellt die Herausforderungen Moglis im Dschungel und seine Zerrissenheit zwischen der Welt der Tiere und der seiner Artgenossen in den Mittelpunkt und bietet damit viel Stoff für Diskussionen mit den Kindern.

Im Gegensatz zum ausgezeichneten Text haben mir manche Illustrationen von Elke Broska nicht gefallen, z. B. die Wolfsmutter, Balu, der Bär, und auch der Adler. Baghira, der Panther, die Affen und Kaa, die Schlange, finde ich dagegen gut gelungen.

Das Dschungelbuch ist ein Band aus der von der Stiftung Lesen empfohlenen cbj-Reihe Erst ich ein Stück, dann du. Das wunderbare Serienlogo von Ute Krause mit den aufgefädelten Bestandteilen des Serientitels macht in doppeltem Sinn klar, worum es geht: Einerseits ist der Text ein Puzzle aus komplexen, längeren Leseabschnitten für die (erwachsenen) Leseprofis und den in Fibelschrift und Flattersatz gesetzten Einschüben mit einfachem Vokabular für Lesestarter. Andererseits schließt die Reihe wie ein Puzzlestück die Lücke zwischen dem üblichen Vorlesebuch und der Erstlektüre und vermeidet durch die Vorleseteile eine zu große Banalität der Texte. Diese von Patricia Schröder entwickelte Vorstufe des Erstlesebuchs ist ebenso einfach wie genial und unterstützt die Kinder durch abwechselnde Ruhe- und Arbeitsphasen und das gemeinsame Leseerlebnis. Sehr farbige, kindgerecht-einfache und aussagekräftige Illustrationen helfen beim Textverständnis. Und selbstverständlich machen die Bücher, die es mit zusammenhängenden Geschichten, als Themenbände mit Einzelgeschichten, als Klassikerausgaben und als Sachgeschichten gibt, auch als reine Vorlesebücher oder zum Selberlesen ab der zweiten/dritten Klasse Spaß.

Patricia Schröder: Erst ich ein Stück, dann du – Das Dschungelbuch. cbj 2012
www.randomhouse.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.