Sandra Grimm & Anja Grote: Der kleine Flohling

Keiner ist ohne Talent

Am letzten Tag der Grundschule erhalten alle Littelkinder die Zuweisung zu einer Talentklasse in der Littelschmiede nach den Ferien, nur Flohling nicht, denn bei ihm hat sich bisher kein Talent gezeigt. Eigentlich macht ihm das nichts aus, denn er ist ein zufriedenes, kluges, aufmerksames Littelkind, das alle zum Lachen bringt und immer fröhlich ist. Traurig macht ihn nur die Sorge, die er bei seinen Eltern spürt: „Eigentlich ist es mir egal… Aber irgendwie sind alle ganz besessen davon. Und langsam glaube ich auch, dass mir etwas fehlt.“ Ist es möglich, dass er für keine Tätigkeit besonders begabt ist und überall nur Chaos stiftet? Flohling beschließt, Lilvis, die Weise des Nordens, aufzusuchen, um Rat bei ihr zu finden. Zusammen mit dem Familienspatz Pilfink, seiner Freundin Lisbet und der Kröte Krotte macht er sich auf den beschwerlichen, gefährlichen Weg durch die Littelwälder, das Winterdorf, das Hügeldorf, zum Nordfluss und die Silbernen Berge hinauf. Viele spannende Abenteuer erleben die vier, begegnen Tieren, Muskis, Gnormen, Risser, Scharren und sogar einem Riesen, bis sie schließlich zu Lilvis gelangen. Doch am Ende muss Flohling sein Talent ganz alleine finden…

Der kleine Flohling von Sandra Grimm ist ein rundherum gelungenes Vorlesebuch für Kinder ab etwa fünf Jahren, das gut verständlich, spannend und stimmig von Freundschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Mut und Selbstfindung erzählt. Vorleser wie Zuhörer werden zum Miträtseln eingeladen, hoffen mit dem sympathischen Flohling und bangen um ein gutes Ende der gefahrvollen Reise. Sehr gut gefallen hat mir auch die Haltung von Littels Eltern, die ihrem Sohn Flügel geben, indem sie volles Vertrauen in ihn setzen und ihm die abenteuerliche Wanderung erlauben. Die bunten, stimmungsvollen Illustrationen von Anja Grote erinnern mich ein wenig an Mangas, vor allem bei den ausdrucksstarken Gesichtern mit den großen Augen. Die Bilder gehen über den Text hinaus und ergänzen ihn ausgezeichnet, da die Autorin sich vornehmlich auf das Innenleben ihrer Figuren und die Handlung konzentriert.

Sandra Grimm & Anja Grote: Der kleine Flohling. Oetinger 2018
www.oetinger.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.