Susanne Falk: Das Wunder von Treviso

Ein humorvoller Roman für die Hängematte

In Treviso, einem verschlafenen Nest irgendwo in Norditalien, gibt es keinerlei Attraktionen. Die Läden schließen nach und nach, die Jungen ziehen in die Stadt und dem Friseur sterben die Kunden weg oder sie haben kaum noch Haare. Da kommt der pfiffige Priester Don Antonio auf die Idee, die alte Madonnenstatue so zu präparieren, dass sie rote Tränen weint. Der einsetzende Presserummel und der Pilgerstrom reißen das Dorf zwar aus seiner Lethargie, doch es gibt Neider und der Vatikan wird aufmerksam…

Ein locker-leichter Debütroman, kurzweilig, amüsant, voller liebenswerter Protagonisten und mit einer entzückenden Liebesgeschichte im Schatten der Haupthandlung.

Susanne Falk: Das Wunder von Treviso. Kindler 2011
www.rowohlt.de/verlage/kindler

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.