Anne-Laure Bondoux: Von Schatten und Licht

Schatten und Träume

Zwischen einem Prolog und einem Epilog umfasst das Buch vier Teile mit insgesamt 14 Kapiteln, die mit Gegensatzpaaren wie „Ordnung und Chaos“ oder „Verlust und Gewinn“ sehr fantasievoll überschrieben sind.

Erzählt wird in Form eines Märchens die Geschichte von Hama und Bo, der eines Tages aus dem Nichts in der grauen Stadt ohne Namen auftaucht. Die Beiden lernen sich in der einzigen Fabrik der Stadt kennen, wo sie an der Produktion von Kriegsmaterial arbeiten. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Doch dann geschieht ein großes Unglück: Die Fabrik explodiert, zahlreiche Arbeiter verlieren ihr Leben und Hama, die nur noch an ihrem Arbeitsplatz war, weil Bo sie nicht rechtzeitig abgelöst hat, ihre Hände.

In ihrer Verzweiflung igelt Hama sich ein, will Bo nicht mehr sehen, verheimlicht ihm ihre Schwangerschaft. Als die Zwei doch wieder zusammenfinden, sind inzwischen die Menschen um sie herum gegen sie, denn fing nicht alles Unglück mit Bos Auftauchen an?

Hama und Bo fliehen, als der Mob Bos Schattentheater zerstört. Ihre Tochter Tsell, das Mädchen, das Tierschatten wirft, kommt unterwegs zur Welt. Einen Winter verbringen sie bei zwergenhaften Geschwistern unter der Erde, wo Bo Eisenhände für Hama und ein Metallnetz für Tsell schmiedet, dann lassen sie sich auf einer Landzunge nieder. Zwölf ruhige Jahre für die Drei, bis der Krieg sie in Form eines riesigen Frachtschiffs einholt und alles zerstört. Zusammen mit ihrem neuen Freund Vigg tritt Tsell die Reise in umgekehrter Richtung an…

Der Roman liest sich leicht, aber die märchenhafte, mystische Form hat mich leider nicht angesprochen. Wer sich allerdings von dieser Art Literatur verzaubern lassen kann, der wird sicher begeistert sein, egal ob Mädchen ab 14 oder Erwachsene.

Gut gefallen hat mir auf jeden Fall der Einband mit den Scherenschnitten und die Scherenschnitte am Beginn jedes neuen Teils des E-Books.

Anne-Laure Bondoux: Von Schatten und Licht. Carlsen 2016
www.carlsen.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.