Antje Szillat: Hier kommt Ricky! – Mit Karacho durch den Fun-Park!

Megastress für einen Achtjährigen

Verfluchter Stinkezinken: Da freut sich Ricky wie Bolle auf seinen achten Geburtstag und dann die absolute Oberpleite: das falsche Geschenk (weil Väter ja nie zuhören), der falsche Kuchen und die Spaßbremse Hauke, größter Geburtstagsfeier-Kaputtmacher, vom Vater eingeladen. Auch der Besuch im Vergnügungspark Rasti-Land, mit dem die Geburtstagsparty so richtig cool werden soll, lässt sich zunächst – dank Hauke – wie eine lahme Windelkackerparty an.

Doch gerade als Ricky überlegt, ob man miese Geburtstage genauso umtauschen kann wie doofe Geschenke, wird die peinliche, megalangweilige Oberpleiten-Geburtstagsfeier doch noch megastark. Die Fahrt mit der mörderischen Achterbahn, auf der natürlich keiner Muffensausen hat und niemandem schlecht wird(!), und das anschließende Wildwasser-Rafting mit Wasserschlacht machen aus der langweiligen Feier doch noch eine megacoole Party. Und wer sorgt am Ende für die größte Überraschung? Ausgerechnet der Oberlangweiler Hauke!

Mit Karacho durch den Fun-Park ist der dritte Band der Reihe um den möchtegerne-coolen und doch so sympathischen Ricky und seinen Freund Chrissy, allerdings lässt sich das Buch auch problemlos unabhängig lesen. Mit dem witzigen, kreativen Erzählstil und den eingeschobenen Comicszenen kann man auch Lesemuffel begeistern und dies ist das große Verdienst der Autorin Antje Szillat und der Zeichnerin Stefanie Wegner. Einwände gegen den stark umgangssprachlichen Stil halte ich deshalb für nebensächlich. Denn schließlich kommen auch die Erwachsenen auf ihre Kosten, wenn die doch noch recht kindlichen Jungs alles tun, um unbedingt megacool zu sein…

Ich kann dieses Buch deshalb vor allem für Jungs, aber auch für Mädchen ab ca. acht Jahren wärmstens empfehlen, auch wenn mir der erste Band Achtung wütender Monsterkater noch einen Tick besser gefallen hat!

Antje Szillat: Hier kommt Ricky! – Mit Karacho durch den Fun-Park! Coppenrath 2016
www.coppenrath.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.