Barbara Landbeck: Robby aus der Räuberhöhle

Räubergut gemacht!

Das Paradies ist in Gefahr, denn auf dem verwilderten Grundstück mitten in Jottwede hinter der hohen, uralten Mauer, auf dem Robby und seine wilde Räuberoma Hilde in ihrer selbstgebauten, geheimen  Räuberhöhle leben und Robby seit neuestem sogar ein Baumhaus hat, will der fiese Bürgermeister Poeppler höchstpersönlich ein schickes Bürogebäude, den Poeppler-Tower, errichten lassen. Klar, dass bei Robby und seiner Freundin Thea alle Alarmglocken schrillen, und da Oma Hilde gerade mal wieder auf Tour ist, müssen die Kinder sich alleine etwas einfallen lassen. Zum Glück haben Robby und Thea gute Freunde in der Stadt, Robbys unerschöpfliche Fundkiste, in der es seit neuestem sogar ein geheimnisvolles altes Buch mit spannenden Erfindungen gibt, die Krähe Karla und den Kater Momo sowie jede Menge Fantasie. Und wer sagt eigentlich, dass so eine Rettungsaktion nicht auch lustig sein kann? Aber auf jeden Fall muss eine ganze Menge passieren, ehe am Ende die große Feier zur Rettung des Paradieses stattfinden kann, und eine Portion Glück gehört natürlich auch dazu!

Robby aus der Räuberhöhle – Wer rettet das Paradies, getextet und illustriert von Barbara Landbeck und wunderschön hergestellt vom Jumbo Verlag, ist bereits der zweite Band um den pfiffigen Jungen und seine kleine Freundin, kann aber problemlos unabhängig gelesen oder vorgelesen werden. Mir haben es besonders die sehr farbenfrohen, ein wenig naiv anmutenden, meist großflächigen Illustrationen angetan, die sehr kindgerecht sind und eine so positive Ausstrahlung haben, dass man beim Betrachten einfach gute Laune bekommen muss.

Das Buch eignet sich zum Vorlesen für Jungen und Mädchen ab fünf Jahren gleichermaßen, gute Leserinnen und Leser, die bereits umfangreichere Textmengen bewältigen, können sich dank der größeren Schrift ab dem Ende der zweiten Klasse daran wagen. Spannung, Spaß und viel Fantasie sind garantiert!

Barbara Landbeck: Robby aus der Räuberhöhle. Jumbo 2017
www.jumboverlag.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.