Carlene Thompson: Vergiss, wenn du kannst

Psychothriller mit viel Atmosphäre

Carlene Thompson, 1952 in den USA geboren, studierte englische Literatur und arbeitet als freie Schriftstellerin. In ihren Psychothrillern stehen charakterstarke Frauen im Vordergrund, deren heile Welt durch eine düstere, nur scheinbar überwundene Vergangenheit zerbricht.

In Vergiss, wenn du kannst ist Natalie, eine junge Tierärztin, soeben erst in ihr idyllisches Heimatstädtchen am Eriesee zurückgekehrt, um ihren Liebeskummer auszukurieren, als ihre Jugendfreundin Tamara auf brutale Weise ermordet wird. Sie selber wird telefonisch mit Tamaras Stimme bedroht. Zunächst versucht sie, die Gefahr zu ignorieren, doch dann geschehen weitere Morde in Tamaras nächstem Umfeld. Sheriff Nick Meredith, der nach dem gewaltsamen Tod seiner Frau vor kurzem aus New York zugezogen ist, um seine Tochter in einer gewaltfreien Umgebung aufwachsen zu lassen, stößt auf ein eng verwobenes Beziehungsgewirr. Plötzlich scheint jeder als Täter in Frage zu kommen – oder als nächstes Opfer?

Ein spannender, sehr atmosphärischer Psychothriller.

Carlene Thompson: Vergiss, wenn du kannst. Fischer 2005
www.fischerverlage.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.