Christian Seltmann & Joëlle Tourlonias: Monstergeschichten

Lesen lernen mit Monster Max

Wer hätte gedacht, dass Monster Max heißen können und sich die Zähne putzen? Monster sind eben anders, als man denkt, das erfährt Henri hautnah, als seine Tante Inge aus Argentinien ihm ein kleines pelziges Wesen schickt. Mit einem Monster wie Max kann es ganz schön gefährlich werden, aber auch lustig und lehrreich. Leider kommen die Postkarten von Tante Inge mit den Tipps zum Umgang mit dem neuen Hausgenossen immer einen Tick zu spät…

Die Monstergeschichten von Christian Seltmann aus der Arena-Erstlesereihe Der Bücherbär bestehen aus vier Einzelepisoden, die zusammen eine durchgehende Geschichte bilden. Mit der großen Fibelschrift, kurzen Textabschnitten mit sehr kurzen Zeilen im Flattersatz und überwiegend einfachen Wörtern eignen sie sich für Erstklässlerinnen und Erstklässler, die bereits alle Buchstaben gelernt haben. Die farblich in Schwarz und Blau abgesetzten Silben vereinfachen das Lesenlernen und verhelfen zu ersten Erfolgserlebnissen. Eingestreut sind außerdem Verständnisfragen und Rätsel, deren Lösungen man auf den letzten beiden Seiten findet.

Die vielen aussagestarken Illustrationen und Gestaltungselemente von Joëlle Tourlonias sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern passen auch ausgezeichnet zum Text und unterstützen so das Leseverständnis.

Christian Seltmann & Joëlle Tourlonias: Monstergeschichten. Arena 2020
www.arena-verlag.de

1 Kommentar

  1. Schöne Rezi! Aber mit den Erstlesebüchern der 1. Stufe sind wir mittlerweile so gut ausgestattet, dass ich schon zugucken muss, dass Kind sie alle noch lesen wird 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.