Henning Mankell: Mannen på stranden. Fotografens död

Kurzgeschichten, die mehr Spaß machen als das Lehrbuch

Zwei Kurzgeschichten von Henning Mankell, die aus dem Erzählband „Wallanders erster Fall“ stammen, werden hier in einfachem Schwedisch für alle ab Niveau A2 nacherzählt. Kurze, einfach aufgebaute Sätze, übersichtliche Zeilen und Absätze, bekanntes Vokabular und trotzdem merkt man auch dieser bearbeiteten Fassung die Handschrift von Henning Mankell deutlich an, das hat mir beim Lesen besonders gefallen.

In der ersten Geschichte „Mannen på stranden“ ist ein Fahrgast in einem Taxi plötzlich tot und es stellt sich heraus, dass er vergiftet wurde. In der zweiten Erzählung, „Fotografens död“,  wird ein Fotograf am frühen Morgen von seiner Putzfrau erschlagen in seinem Atelier gefunden; der Täter muss einen Schlüssel gehabt haben.

Auf Wortangaben wurde verzichtet, was in meinen Augen kein Nachteil ist.

Henning Mankell: Mannen på stranden. Fotografens död. Groa 2012
www.groa.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.