Jens Rassmus: Juhu, LetzteR!

  Alles auf den Kopf gestellt

Weil immer die gleichen Teilnehmer bei der Tierolympia die Medaillen abräumen, schlafen die Zuschauer auf der Tribüne ein und purzeln von den Sitzen. Höchste Zeit deshalb für grundlegende Veränderungen! Zum Glück haben der Regenwurm, der Hamster und die Zwergmaus eine tolle Idee:

„Ich weiß was!“, meldete sich der Hamster. „Es müssten einfach mal andere gewinnen!“
„Stimmt!“, nickte der Regenwurm.
„Und zwar die, die sonst immer verlieren!“, fuhr der Hamster fort und schlug mit der Faust in die Hand.
„Ihr habt recht!“, sagte die Zwergmaus. „Und es ist eigentlich ganz einfach! Wir müssen nur die Regeln ändern. Ab jetzt gewinnen immer die, die verlieren.“

Wie plötzlich Schnecke und Schildkröte gemeinsam den 100-Meter-Lauf gegen den Gepard gewinnen und mit welcher wahrlich unterirdisch schlechten Leistung der Maulwurf im Hochsprung triumphiert, erzählt und illustriert Jens Rassmus außergewöhnlich vergnüglich in seinem neuen Vorlese-Bilderbuch Juhu, LetzteR! für kleine Zuhörerinnen und Zuhörer ab fünf Jahren. Während sich die einen über ihre katastrophalen Siegleistungen freuen, müssen die anderen erstmals Niederlagen verkraften, die sie trotz einfallsreichster Tricksereien nicht vermeiden können.

© B. Busch

Ganz hervorragend klappt in Juhu, LetzteR! das Zusammenspiel zwischen dem humorvollen Text mit den pointierten Dialogen und den präzise passenden Illustrationen, mal ganz- oder doppelseitig in Farben, mal als Schwarz-Weiß-Zeichnungen im Text.

Am Ende ist das schräge Experiment ein Erfolg auf ganzer Linie:

Es schrie, es jubelte, es klatschte. Es brüllte, pfiff, flatterte und feierte.
Die Tribüne bebte, sie schwankte hin und her. Noch nie hatte es eine solche Begeisterung gegeben! Die Tiere hüpften, sprangen oder ließen sich in die Luft werfen.

Ein Erfolg für alle? Nein, ein Tier ist auch bei diesem innovativen Wettbewerb wie immer eingeschlafen. Welches? Das muss man beim (Vor-)Lesen schon selbst herausfinden…

Jens Rassmus: Juhu, LetzteR! G&G Nilpferd 2020
www.ggverlag.at

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.