Kathrin Wessel & Bernd Penners: Such mich! Wo bin ich?

  Eine Entdeckungsreise für die Kleinen

Sechs großformatige Doppelseiten aus Pappe mit dem Park, der Wiese, dem Garten, dem Bauernhof, dem Bach, den Bergen und schließlich dem Wald umfasst das wunderschöne Wimmelbilderbuch Such mich! Wo bin ich? mit Illustrationen von Kathrin Wessel und gereimten Sechszeilern von Bernd Penners. Doch wer ist „ich“? Es ist das Eichhörnchen mit dem schwarzen Ohr, das sich auf jede Seite geschmuggelt hat und nicht immer leicht zu finden ist. Mal sitzt es frech auf dem Wippetier, mal auf der Schaukel, mal springt es durchs Gras oder klettert auf den Baum. Nirgends fühlt es sich richtig zu Hause, meist ist es ihm zu laut und zu umtriebig oder die Tiere sind ihm zu groß, bis es schließlich überglücklich im Wald ankommt.

Eine Einladung zum Erzählen
Die Szenerie an den verschiedenen Orten ist bevölkert von zahlreichen Tieren, manche alleine, oft aber in Familienverbänden oder in Gruppen und meist in Aktion. Da bellt der Hund die Katze wütend an, die Amsel füttert ihre Jungen, die Spinne hängt erwartungsfroh an ihrem Netz, die Feldmaus beäugt ihre Beute, der Hase erfreut sich am Salatbeet, die Schweine suhlen sich im Dreck, das Otterbaby schläft auf dem Bauch seiner rücklings im Wasser schwimmenden Mutter, die Bärenkinder raufen und die Frischlinge spielen Fangen. Es gibt also auf den Bildern nicht nur viel zu entdecken, sie animieren auch geradezu zum Erzählen kleiner Geschichten. Jeweils fünf der auf jeder Doppelseite vorkommenden Tierarten sind in der Fußleiste noch einmal abgebildet und ihr Name wird zusammen mit einer hervorstechenden Eigenschaft genannt: „die fauchende Katze“, „der neugierige Fasan“, „die schleimige Schnecke“, „die segelnde Schwalbe“, „der knabbernde Biber“, „der brütende Adler“ oder „der pickende Specht“, um nur einige zu nennen.

Einprägsame Verse
Die gereimten Sechszeiler sind leicht nachzusprechen, für Kinder einprägsam und handeln jeweils vom Treiben des Eichhörnchens, das von Ort zu Ort weiterflitzt, bis es zuletzt im Wald heißt:

Gleich ruft es überglücklich aus:
„Im Wald, da fühl ich mich zu Haus!“
Und das ergibt auch einen Sinn,
denn hier gehört ein Eichhorn hin!

Ein gelungenes Entdeckerbuch für die Kleinen ab eineinhalb Jahren und ein farbenfrohes Bilderbuch zum spielerischen Wortschatztraining für Kindergartenkinder.

Kathrin Wessel & Bernd Penners: Such mich! Wo bin ich? Ravensburger 2020
www.ravensburger.de

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.