Marjorie Weinman Sharmat: Nick Nase und das Rätsel am Strand

Ein schwieriger Fall für Nick Nase

Leserabe heißt die Erstleserreihe aus dem Ravensburger Buchverlag und je nach Schwierigkeitsgrad sind die Bände in drei Lesestufen für die Klassen eins bis drei eingeteilt.

Nick Nase und das Rätsel am Strand von Marjorie Weinman Sharmat gehört zur zweiten Lesestufe, die sich durch eine große Fibelschrift, sehr kurze Zeilen im Flattensatz, sehr viele farbige, das Leseverständnis unterstützende Illustrationen, einfachen Wortschatz und kurze Kapitel auszeichnet. Am Ende der mit 57 Textseiten bereits recht umfangreichen Ganzschrift befindet sich eine Doppelseite mit Fragen zur Geschichte, mit deren Hilfe das Textverständnis noch einmal überprüft werden kann.

Der kleine Ich-Erzähler und große Hobby-Detektiv Nick Nase und sein Assistent, der Hund Schnuffel, haben es dieses Mal mit einem ganz besonders kniffligen Fall zu tun: Am Strand ist die Badetasche von Oliver spurlos verschwunden. Zwar ist Oliver eine Landplage, aber es versteht sich von selber, dass Nick sofort mit den schwierigen Ermittlungsarbeiten beginnt…

Eine hübsche Erstlesergeschichte mit tollen Bildern von Detlef Kersten, die für geübte Erstklässler und Erstklässlerinnen und für Schüler und Schülerinnen der zweiten Klasse gut zu meistern sein müsste. Mitdenken ist gefragt und ich gebe beschämt zu, dass ich nicht auf die Lösung gekommen bin – aber ich bin schließlich auch kein großer Detektiv!

Marjorie Weinman Sharmat: Nick Nase und das Rätsel am Strand. Ravensburger Buchverlag 2008
www.ravensburger.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.