Sylvie Liebsch & Timo Grubing: Das fantastische Reisebüro – Mit Elfie um die Welt

Folge deinem inneren Kompass

Elfie, elftes von elf Kindern einer turbulenten Kölner Familie und am 11.11. um 11.11 Uhr geboren, muss sich um die Stimmung an ihrem Geburtstag keine Sorgen machen. Doch so überwältigend wie an ihrem 11. Geburtstag ist selbst sie es nicht gewohnt.

Alles beginnt damit, dass sie sich beim Straßenkarneval inmitten der verkleideten Menge mit einem Jungen um einen Freibon für eine Cola streitet. Als sie sich schließlich einigen und gemeinsam zum Getränkestand gehen, fällt ihnen ein seltsames Paar mit einem Fotoapparat auf und kurze Zeit später finden sich Elfie und Jonas, die unterschiedlicher kaum sein könnten, inmitten eines großes Abenteuers. Mit Hilfe des fantastischen Reisebüros erfüllt sich Elfies sehnsüchtigster Wunsch nach einer großen Reise. Kaum haben sie den großen Globus berührt, sich an den Händen gefasst und das Wort „hierhin“ ausgesprochen, sind sie auch schon mitten in den Indischen Ozean vor Mauritius „geflirrt“. Doch wie sie bald merken, sind die Kunden des fantastischen Reisebüros keineswegs zum Vergnügen unterwegs, sondern haben eine Mission zu erfüllen. Aber welche ist ihre?

Mir hat die Mischung aus Realität und Fantasy in diesem Kinderbuch ab ca. acht Jahren sehr gut gefallen. Die Geschichte ist bis hin zu Kleinigkeiten logisch aufgebaut, sehr gut durchdacht und ebenso unterhaltsam wie spannend erzählt. Die unterschiedlichen Charaktere der spontanen, draufgängerischen Elfie mit dem großen Mundwerk und dem eher überlegt abwartenden und beobachtenden Jonas sind gut herausgearbeitet. Die Reiseziele Mauritius und Dänemark, in die Elfie und Jonas in diesem ersten Band flirren, werden anschaulich vorgestellt, ohne dass das Buch deshalb wie ein Reiseführer wirkt. Und die Mission, die sie schließlich erkennen und beherzt angehen, wird die kleinen Leserinnen sicherlich anrühren.

Nicht ganz meinen Geschmack treffen die Schwarz-Weiß-Illustrationen im Inneren. Sehr schade finde ich auch, dass dieses Buch durch das stark auf den Mädchengeschmack ausgelegte Cover kaum männliche Leser finden dürfte, obwohl der Inhalt durchaus jungstauglich ist. Zum wiederholten Mal verstehe ich nicht, warum die Verlage sich so oft einem Teil des Markts bewusst verschließen.

Trotzdem: Es wäre sehr schön, wenn wir in weiteren Bänden mit Elfie und Jonas reisen – Entschuldigung: flirren – dürften!

Sylvie Liebsch & Timo Grubing: Das fantastische Reisebüro – Mit Elfie um die Welt. Planet girl 2015
www.thienemann-esslinger.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.