Katja Goll: Naturwege

  Mikro-Abenteuer vor der Haustür

Unter den zahlreichen Einschränkungen durch die Coronapandemie erscheinen vielen die fehlenden Reisemöglichkeiten besonders hart. Nicht nur die Touristikunternehmen, auch die Reisebuchverlage beklagen große Einbußen. Regionale Reiseführer für die nähere Umgebung sind dagegen gefragt, das „Mikro-Abenteuer“ vor der eigenen Haustür boomt.

Genau zur richtigen Zeit kommt deshalb der neue Ausflugsführer der Ludwigsburgerin Katja Goll, die seit vielen Jahren mit ihrer Familie sowohl auf großen Radtouren durch Skandinavien, als auch zu Fuß und per Rad rund um Ludwigsburg unterwegs ist und bereits einige regionale Radführer veröffentlich hat. 20 Vorschläge, teilweise mit Varianten, findet man auf den 250 Seiten der handlichen Klappenbroschur, die mit 300 Gramm rucksack- oder satteltaschentauglich ist. Alle Routen bieten attraktive Möglichkeiten, sich in und um Ludwigsburg oder darüber hinaus im Nordschwarzwald, im Schwäbisch-Fränkischen Wald, im Schönbuch oder auf der Schwäbischen Alb zu Fuß, per Rad, im Kanu oder mit dem Schlitten zu bewegen. Angeordnet sind die Ausflüge nach den Jahreszeiten, für die sie sich am besten eignen, beispielsweise wegen der Blüte, dem Schatten, einer Bademöglichkeit, der Herbstverfärbung oder Tierbeobachtungen. Jeder Jahreszeit ist eine Farbe zugeteilt, so dass man sich gegebenenfalls ohne Umweg über das Inhaltsverzeichnis orientieren kann.

Gerüstet für alle Fälle… © B. Busch

Der Weg ist das Ziel
Neben detaillierten Wegbeschreibungen legt Katja Goll den Schwerpunkt auf die Natur in all ihren Erscheinungsformen. Den kurzen Überblick über „Landschaftsformen unserer Kulturlandschaft“ mit Informationen zu Themen wie Streuobstwiesen, Bach- und Flusslandschaften, Weinberge, Agrarland oder Stadtnatur und „Natur im Blick“ mit Wissenswertem über Geologie, Tierbeobachtung und Naturinfozentren, Museen und Lehrpfade liest man am besten zur Vorbereitung zuhause oder während der Anreise. Die zugehörigen Symbole findet man bei den Tourenbeschreibungen wieder und ist bestens vorbereitet. Die Bandbreite der Tourenvorschläge reicht vom Spaziergang mit 4,5 Kilometern über kleine Wanderungen bis zu 14 Kilometer, Tages-Radtouren zwischen 20 und 52 Kilometer bis zu einer viertägigen Radtour mit 168 Kilometer. Nicht die Streckenlänge steht im Vordergrund, sondern vielmehr das Entdecken am Wegesrand, auf vertrauten genauso wie auf neuen Wegen, und das Gespür für die heimische Natur.

Nicht nur für unterwegs
Zu jeder Tour gibt es eine kleine Übersichtskarte, eine kurze Beschreibung des Tourencharakters mit Start und Zielpunkt, Kilometerangaben, Höhenprofil und Variationsmöglichkeiten. Die leicht verständliche, detaillierte Wegbeschreibung ist angereichert mit vielen Hinweisen zur Geologie, Botanik und Tierkunde, teilweise in farbigen Kästen und mit unzähligen Fotos für alle, die Scharbockskraut, Sternmiere, Eichelhäher oder Rotmilan nicht spontan erkennen. Bei schlechtem Wetter (oder Faulheit) eignet sich das Buch deshalb auch zum Blättern auf dem Sofa, gerne zusammen mit Kindern. Ergänzt wird jede Empfehlung mit hilfreichen Tipps zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Rast- und Einkehrmöglichkeiten, zum Equipment und zu weiterführenden Internetseiten.

Ein Schutzgebietsglossar sowie ein lesenswertes Nachwort zum „Gesamtwert“ der Natur runden das ausgesprochen empfehlenswerte Buch für alle, die sich mit offenen Augen in der Natur bewegen möchten, ab.

„Man liebt nur, was man kennt, und man schützt nur, was man liebt“, so hat es Konrad Lorenz formuliert. Katja Golls Naturführer dient – neben der reinen Freude an der Bewegung – genau diesem Ziel.

Katja Goll: Naturwege: 20 Ausflüge ins Grün der Region Ludwigsburg und die Naturräume im Land. Ungeheuer + Ulmer 2021
medienhaus.u-u.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.